Wintergarten mit Abendbeleuchtung durch einen Kronleuchter und eine rote Stehlampe. Im Wintergarten befindet sich ein Sofa, ein Sessel und ein Couchtisch.

Über die Wahl einer siche­ren Kapi­tal­an­lage wird beson­ders in den letz­ten Jah­ren viel spe­ku­liert. Die Not­wen­dig­keit grö­ße­rer Eigen­in­itia­tive bei der Siche­rung des Lebens­stan­dards im Alter ist heut­zu­tage in aller Munde und aus kaum einer Dis­kus­sion um die Zukunft der Ren­ten weg­zu­den­ken. Aber wel­che ist die beste Stra­te­gie des Ver­mö­gens­auf­baus und der Ver­mö­gens­si­che­rung? Wie­viel hart erar­bei­te­tes Ver­mö­gen ist in den letz­ten Jah­ren der Finanz­krise bzw. hem­mungs­los zocken­den Geld­in­sti­tu­ten zum Opfer gefal­len. Die Anle­ger sind sin­ken­den Akti­en­kur­sen, Zin­sen oder wert­ver­lie­ren­den Lebens­ver­si­che­run­gen ausgesetzt.

In die­sem Zusam­men­hang ist die Siche­rung des Lebens­stan­dards im Alter durch die Auf­wer­tung der eige­nen Immo­bi­lie wie­der stär­ker in das Bewusst­sein von Haus­ei­gen­tü­mern geru­fen wor­den, zumal eine Wert­stei­ge­rung des eige­nen Heims mit einer Erhö­hung der Lebens­qua­li­tät ver­knüpft wer­den kann.
Ein Win­ter­gar­ten ist für eine sol­che Wert­stei­ge­rung gera­dezu prä­des­ti­niert. Von den Kos­ten her in über­schau­ba­rem Rah­men kann damit der vor­han­dene Wohn­raum um einen ganz­jäh­rig nutz­ba­ren „Son­nen­platz“ erwei­tert und „ver­edelt“ wer­den. Beson­ders in der kal­ten Jah­res­zeit oder wäh­rend der Über­gangs­zei­ten holt man so ein natur­na­hes Lebens­ge­fühl ins Haus.

Ein von einem Fach­be­trieb ent­wor­fe­ner und gebau­ter Wohn-Wintergarten erhöht den Wert einer Immo­bi­lie auf Dauer. Frei­lich muss die­ser Wohn-Wintergarten den Anfor­de­run­gen an eine moderne Archi­tek­tur, win­ter­li­chen– und som­mer­li­chen Wär­me­schutz sowie Aus­wahl hoch­wer­ti­ger Mate­ria­lien gerecht wer­den, wenn er ganz­jäh­rig kom­for­ta­bel genutzt wer­den soll. Eine iso­lierte Boden­platte und Ein­rich­tun­gen zur Beschat­tung und Belüf­tung sind ein Muss wie auch eine aus­ge­reifte Kon­struk­tion aus zum Bei­spiel Alu­mi­ni­um­pro­fi­len oder Holz. Auch noch nach vie­len Jah­ren wird man den Wohn­kom­fort eines fach­ge­recht her­ge­stell­ten Win­ter­gar­tens genie­ßen können.

Beab­sich­tigt man spä­ter, die eigene Immo­bi­lie zu ver­kau­fen oder zu ver­mie­ten, ist ein Wohn-Wintergarten immer ein schlag­kräf­ti­ges Plus, dass die­sen exclu­si­ven Raum aus der Menge unzäh­li­ger Ange­bote posi­tiv her­vor­tre­ten lässt.

Mit freundlicher Unterstützung vom Bundesverband Wintergarten

Bei uns werden Sie individuell und professionell beraten – Sprechen Sie uns einfach an!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.